Informationen an die Kursleitenden

Um einen reibungslosen Ablauf Ihres Kurses zu gewährleisten, bitten wir Sie, nachfolgende Regelungen und Abläufe zu beachten.

Mit herzlichem Dank für Ihr Engagement!


Infrastruktur und Kursadministration

Die PH Freiburg ist hervorragend mit ö.V. erreichbar. Transportieren Sie für Ihren Kurs viel Material, können Sie eine Parkkarte beantragen
Unsere Kursräume sind mit Visualiser, Beamer, Roll-Leinwand ausgestattet und verfügen über WLan.

Die vollständige Kursadministration von der Ausschreibung über die Registrierung von An- und Abmeldungen bis hin zur Teilnahmebestätigung mit Evaluationserhebung wird durch das Sekretariat der Weiterbildung sichergestellt. Teilnehmende, die sich direkt an Sie wenden, verweisen Sie bitte an das Sekretariat.


Kursgestaltung

Geben Sie Ihrem Kurs eine klare Struktur und teilen Sie diese den Teilnehmenden mit. Bleiben Sie aber im Rahmen folgender Vorgaben flexibel:

  • Pro Kurshalbtag kann eine Pause von maximal 20’ zur Kurszeit gerechnet werden.
  • Bei Tageskursen gönnen Sie sich mindestens 30’ Mittagspause. Die Mittagspause zählt nicht als Kurszeit. Die Pausen dürfen nicht zugunsten einer Vorverschiebung vom Kursende gestrichen werden.

Honorar und Spesen

Grundlage sind die kantonalen «Richtlinien vom 10. August 2016 zur Bezahlung der Referentinnen und Referenten …». Qualifizierung und Schwierigkeitsgrad bestimmen den Honoraransatz. Dieser beinhaltet die Vor- und Nachbereitung eines Kurses. Team-Teaching ist ab 12 Teilnehmenden bei reduziertem Honoraransatz möglich.

Kat. I, unselbständig Erwerbstätige

  • Bruttolohn: Die Sozialversicherungsbeiträge (AHV, IV, …) werden automatisch durch Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden gezahlt.
  • Spesen: Ab einer *Entfernung von 10 km und gegen Vorweisung der Belege werden maximal die Fahrkosten 2. Klasse erstattet. Wünschen Sie eine Km-Entschädigung, nehmen Sie bitte vorgängig mit uns Kontakt auf. (*Massgebend ist die Distanz Wohnort - Kursort oder bei FR-Staatsangestellten Arbeitsort - Kursort, sofern diese kleiner ist.)

Kat. II, Selbständigerwerbende (aktuelle Bescheinigung der Ausgleichskasse erforderlich)

  • Nettolohn: Die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge (AHV, IV, …) liegt vollumfänglich in der Verantwortung der Selbständigerwerbenden. Die Honoraransätze Kat. II sind entsprechend rund 15% höher.
  • Spesen: Pauschal im Honorar inbegriffen, keine zusätzliche Spesenerstattung.

Ausländische Kursleitende

  • Bruttolohn: Quellenbesteuerung, je nach Herkunftsland 10 – 20% 
  • Spesen: Vereinbarung einer pauschalen Kostenbeteiligung

Hotelübernachtung

Wünschen Sie eine Hotelübernachtung, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Materialkosten

Materialkosten gehen zu Lasten der Teilnehmenden und werden direkt durch Sie im Kurs eingezogen. Achtung: Materialkosten können nur erhoben werden, wenn diese in der Kursausschreibung angekündigt wurden!

Bei verbindlichen Weiterbildungen werden die Materialkosten gegen Vorweisung der Belege durch die PHFR rückerstattet. Bitte teilen Sie uns vorgängig die ungefähren Kosten mit.

Wir sind bestrebt, den Papierverbrauch zu reduzieren und empfehlen die Bereitstellung elektronischer Unterlagen. Gerne sind wir Ihnen hierbei behilflich. Erachten Sie die Bereitstellung von Papierkopien als zwingend, erstellen Sie diese bitte selber. Ist Ihnen dies nicht möglich, können Sie uns Ihr Dokument im PDF-Format mindestens 1 Woche vor Kursbeginn zustellen.


Versicherung

Die Versicherung (Krankheit, Unfall) liegt in Ihrer Verantwortung. Muss Ihr Kurs abgesagt oder abgebrochen werden, besteht kein Anspruch auf Honorar oder Spesen.

Juli 2018