Information an die Kursleitenden

Als Kursleiterin und Kursleiter gestalten Sie in wesentlichem Ausmass die Weiterbildung unserer Lehrpersonen und Schulleitungen mit. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Arbeit und übernehmen so weit als möglich administrative Tätigkeiten. Bitte beachten Sie hierzu die nachfolgenden Vorgaben.

Vielen Dank für Ihr Engagement!


Präsenzliste, Kursbestätigungen

Eine Präsenzliste wird Ihnen zugestellt. Bitte senden Sie uns diese nach Kursabschluss ergänzt und signiert zurück.

Bitte übergeben Sie die vorbereiteten Kursbestätigungen ausschliesslich den Teilnehmenden die am ganzen Kurs (oder mindestens 75% Präsenz bei Kursen von mehr als 6 Stunden) teilgenommen haben. Nicht abgegebene Kursbestätigungen retournieren Sie uns bitte zusammen mit der Präsenzliste.

Einige Lehrpersonen führen zusätzlich ein Bildungsbüchlein, für eine Bestätigung gilt dieselbe Präsenzvorgabe.

Teilen Sie uns bitte mit, falls sich Personen vom Kurs abmelden oder neue Personen am Kurs teilnehmen, die nicht auf der Liste aufgeführt sind.

Leiten mehrere Personen einen Kurs, werden die Unterlagen an die erst genannte Kursleitung verschickt. Wir bitten Sie, falls nötig, die Dokumente an Ihre Kollegin oder Kollegen weiterzuleiten.


Zeitliche Kursgestaltung

Im beiliegenden Vertrag sind die vereinbarten Kurszeiten (Bsp.: 08:00 – 16:30 Uhr) und die effektive Kursdauer festgehalten. Bitte beachten Sie bei der zeitliche Gestaltung Ihres Kurses soweit möglich und sinnvoll die folgenden Vorgaben:

  • Pro Kurshalbtag kann eine Pause von maximal 20 Minuten zur Kurszeit gerechnet werden.
  • Bei Tageskursen sollte die Mittagspause mindestens 30 Minuten dauern. Die Mittags-pause zählt nicht als Kurszeit. Die Pausen dürfen nicht zugunsten einer Kurszeitkürzung gestrichen werden.

Evaluation

Unsere Dienstleistungen und Ihr Kurs werden mittels Onlineformular evaluiert: Die Kursteilnehmenden erhalten nach Kursende eine E-Mail mit direktem Link zur Evaluation. Als Kursleiterin oder Kursleiter erhalten Sie einen Zusammenzug der Ergebnisse. Es steht Ihnen natürlich frei, eine zusätzliche, speziell auf Ihr Angebot ausgerichtete Evaluation durchzuführen.


Honorar und Spesen

Grundlage des Honorars ist die Gehaltstabelle des Freiburger Staatspersonals. Der Ansatz bezieht sich auf Kursstunden à 60 Minuten und beinhaltet die Kursvor- und Nachbereitung. Spesen werden nur gegen Beleg entschädigt. Dabei gelten gemäss kantonaler Weisungen folgende Regelungen.

Fahrspesen:ab einer Entfernung von 10 km: öffentliche Verkehrsmittel, Tarif 2. Klasse (oder entsprechender Betrag) oder km-Entschädigung. Kursleitende aus dem Ausland nehmen bitte vor der Reisebuchung mit uns Kontakt auf.

Übernachtungskosten:Sollten Sie auf Grund der Kurszeiten und Ihres Wohnortes auf eine Übernachtung angewiesen sein, wenden Sie sich bitte an uns. Gerne buchen wir ein geeignetes Hotelzimmer und übernehmen die Kosten (Übernachtung mit Frühstück, ohne Extras). Eigene Auslagen werden nicht vergütet.

Materialkostenwerden nicht rückerstattet. Bitte rechnen Sie diese direkt mit den Kursteilnehmenden ab. Bei Bedarf erstellen wir gerne Kopien für Sie, senden Sie uns hierzu spätestens drei Arbeitstage vor Kursbeginn Ihre Vorlagen.

Verpflegungskostenwerden nicht rückerstattet.

Sollte der oder die Beauftragte einer selbständig erwerbenden Aktivität nachgehen, muss er oder sie dies mit einer aktuellen Bestätigung der Ausgleichskasse belegen. In diesem Falle gehen die obligatorischen Beiträge für die Sozial- und Berufsvorsorgeversicherung zu Lasten des oder der Beauftragten.

Der «Kursleitungsauftrag» (in zweifacher Ausführung) legt die für Ihren Kurs geltenden Rahmenbedingungen fest. Drängt sich während des Kurses eine Anpassung der Rahmenbedingungen auf, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.


Versicherung

Die Versicherung (Krankheit, Unfall) ist Sache der Kursleitung. Muss ein Kurs auf Grund von Krankheit oder Unfall der Kursleitung abgesagt oder abgebrochen werden, besteht kein Anspruch auf Honorar oder Spesen.

Februar 2013