Neue SNF-, Erasmus- und éducation21- Beiträge

Die HEP|PH FR hat neue Drittmittel für Forschungs- und Entwicklungsprojekte erhalten.

  • Pierre-François Coen, Leiter der UR Evaluation Identité Enseignement, hat vom Schweizerischen Nationalfonds eine SPARK-Finanzierung für sein Projekt "DigiTrainer: DigiTrainer : un outil numérique pour aider l’apprenant à former son accompagnant" erhalten, das er in Zusammenarbeit mit Edmée Runtz-Christan (Universität Freiburg) durchführen wird.
  • Thierry Geoffre, Leiter der UR Didactique des langues, hat von der Europäischen Union eine Erasmus-Finanzierung für das Projekt "Plateforme Européenne d'Apprentissage Personnalisé des Langues" erhalten, das er mit Mitgliedern der UR DidaLang und des CREATE sowie mit Forschern französischer, italienischer und belgischer Hochschulen durchführen wird.
  • Francine Pellaud schliesslich hat von der Stiftung éducation21 eine Finanzierung für ihr Projekt "Création d'un outil d'évaluation des compétences" erhalten, das sie in Zusammenarbeit mit der Stiftung und Forschenden der HEP BEJUNE und der Universität Genf durchführen wird.

Das Forschungsdekanat gratuliert den drei Forschenden herzlich.

Kontakt: Bertrand Forclaz, Forschungsmanager, forclazb@edufr.ch, 026.305.72.55