Neuer Recherchekatalog - FAQ

Was hat sich am 7. Dezember 2020 für mich als Kunde·in der Dokumentationszentren der HEP|PH FR geändernt?
Ich suche nicht mehr in Explore von rero nach Medien der Dokumentationszentren, sondern im Katalog HEP|PH FR.

Wie kann ich nun Medien ausleihen?
Ich muss mich zuerst im neuen System einschreiben, da die Benutzerkonten nicht vom aktuellen System ins neue übertragen werden können. Direktlink zur Einschreibung.

Sind die Ausleihbedingungen noch dieselben?
Nein, die Dienstleistungen und Ausleihbedingungen sind im gesamten SLSP-Netzwerk harmonisiert.
--> mehr Informationen

Kann ich meine Benutzerkarte behalten?
Ja, ich kann sie im neuen System auch verwenden, wenn ich die Benutzernummer bei der Neueinschreibung oder nachher über diesen Link oder im Dokumentationszentrum angebe.

Kann ich meine persönlichen Daten in meinem SWITCH edu-ID-Konto ändern?
Ja, ich kann jederzeit Elemente in meinem SWITCH edu-ID-Konto hinzufügen, löschen oder ändern, indem ich mich über diesen Link einlogge. 

Weshalb gibt es einen neuen Katalog?
Die Dokumentationszentren der HEP | PH FR sind, wie fast alle Schweizer Hochschulbibliotheken, am 7. Dezember 2020 dem SLSP-Netzwerk (Swiss Library Service Platform) beigetreten. Damit haben auch das Bibliothekssystem und der Katalog für die Mediensuche geändert.

Ich möchte mein Schuljahr zu Ende planen und dafür Medien und Klassensätze vorreservieren. Was muss ich beachten?
Ich kann, sofern ich mich neu eingeschrieben habe, Vorreservationen machen. Dazu finde ich hier eine genaue Anleitung.

Wo und wie kann ich mich mit dem neuen Katalog vertraut machen?
Auf der Webseite der HEP|PH FR stehen Flyer  und eine Rechercheanleitung zur Verfügung. Ich kann mich jederzeit an die Mitarbeiter·innen der Zentren wenden, die meine Fragen gerne beantworten.

Warum erhalte ich eine Rechnung von SLSP?
Sie haben in den letzten Monaten gebührenpflichtige Leistungen (SLSP-Kurier, Fernleihe, Heimlieferung, Digitalisierung) bezogen und ggf. Mahnungen erhalten, Dokumente verloren oder beschädigt. Von nun an wickelt SLSP im Namen des Dokumentationszentrums die Rechnungsstellung ab.

Wie oft erhalte ich eine Rechnung für gebührenpflichtige Leistungen auf swisscovery?
Die Rechnungsstellung durch SLSP erfolgt monatlich und bezieht sich jeweils auf die von Ihnen bezogenen gebührenplichtigen Leistungen auf swisscovery im vorletzten Monat (d.h. im Mai für März).

Wie kann ich die Rechnung bezahlen?
Benutzen Sie zur Begleichung der Gebühren die per Mail erhaltene QR-Rechnung. QR-Rechnungen können Sie mit ihrer Mobile Banking-App oder via E-Banking bezahlen. Der QR-Code enthält alle relevanten Informationen, die für den Zahlungsvorgang erforderlich sind. Bitte beachten Sie bei manueller Eingabe der Zahlungsdaten, dass die Angabe der Referenznummer zwingend nötig ist. Zahlungen ohne Angabe der Referenznummer können nicht zugeordnet werden und müssen zurückerstattet werden. Ihre Rechnung bleibt unbezahlt.

Kann ich meine Gebühren weiterhin direkt in der Bibliothek bezahlen?
Einmal in Rechnung gestellte Gebühren durch SLSP können nicht mehr vor Ort beglichen werden und müssen via QR-Rechnung bezahlt werden.

An wen wende ich mich, wenn etwas auf der Rechnung nicht stimmt?
Wenn Sie Fragen zu einer Rechnung haben, wenden Sie sich bitte direkt an die auf der Rechnung genannte Bibliothek. Reklamationen sind innerhalb von 30 Tagen nach Zusendung der Rechnung an Deborah Corpataux (026 305 72 35 / deborah.corpataux@edufr.ch) zu richten.

Kann ich in meinem swisscovery-Account eine Übersicht über meine offenen oder bereits beglichenen gebührenpflichtigen Leistungen sehen?
In Swisscovery können Sie die mit Ihrem Konto verknüpften Gebühren einsehen unter: Mein Konto > Gebühren. Einmal in Rechung gestellte sowie bezahlte Gebühren werden nicht mehr angezeigt, da diese ins Finanzverwaltungssystem der SLSP übertragen und von dort aus weiterverarbeitet werden.