Finale vom 21. April 2018

Die Finalistinnen und Finalisten beider Kategorien haben sich an der Vorausscheidung vom 24. März 2018 für das Finale qualifiziert. Sie wurden persönlich per Mail benachrichtigt. Neu erhielten die Finalteilnehmerinnen und –teilnehmer das Finalbuch eine Woche im Voraus. Sie konnten sich auf ihren Auftritt vorbereiten.

Den Vorleserinnen und Vorleser wurde ein Lese- und Performance-Coaching mit Fachpersonen angeboten. Erfreulicherweise haben sich fast alle dafür angemeldet.

Nach einem Grusswort gewährte Herr Jean-Pierre Siggen, Staatsrat, Einblick in seine Lesegewohnheiten. Befragt wurde er von Patrick Mülhauser, welcher durch die Veranstaltung führte.

Fotogalerie Finaltag

 

Kategorie A: Textstelle aus „Mick Mangodieb und die Rezepte der Sieben Weltmeere“

Den Textauschnitt hat die Organisation vorgegeben. Die Teilnehmenden lasen Textstellen aus dem Buch  „Mick Mangodieb und die Rezepte der Sieben Weltmeere“ von Marloes Morshuis vor. Die dreiminütigen Textabschnitte wiesen einen gleich bleibenden Schwierigkeitsgrad auf.
Die Finalistinnen und Finalisten hatten 15 Minuten Zeit, um den Finaltext alleine vorzubereiten. Anschliessend präsentierten sie ihre Darbietung der Jury und dem Publikum.

Gewonnen haben:

1. Rang: Malina Zimmermann, Flamatt  -> anhören

2. Rang: Lilli Glockner, Freiburg  -> anhören

3. Rang: Sarah Erhard, Cordast  -> anhören

 

Kategorie B: Sprachspielerei

In der Kategorie B inszenierten die Teilnehmenden in Gruppen vor der Jury und dem Publikum ein Lesetheater. Mal wurde chorisch gesprochen, mal untermalten die Kinder ihre Worte mit Gesten und alle Gruppen konnten ihre Texte ausdrucksstark und auf humorvolle Weise vortragen. Die Texte, welche von den Kindern ausgewählt und vorbereitet wurden, sorgten für eine abwechslungsreiche Unterhaltung.

Gewonnen haben:

1. Rang: Christine Anfindsen / Nicolai Tschannen / Emma Gautschi, Freiburg  -> anhören

2. Rang: Luisa Bischof / Joana Krattinger / Laurine Zumwald, Schmitten  -> anhören

3. Rang: Jan Portmann / Max Jungo / Joel Mauron, Rechthalten  -> anhören

 

Und so lief der Vorlesewettbewerb ab

Um 17 Uhr startete das Finale des Vorlesewettbewerbs in der Aula der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Nach einem Grusswort gewährte Herr Jean-Pierre Siggen, Staatsrat, Einblick in seine Lesegewohnheiten. Befragt wurde er von Patrick Mülhauser, welcher durch die Veranstaltung führte.

Zuerst haben die Kinder der Kategorie A ihren Buchausschnitt vorgelesen, danach stellten die Teilnehmenden der Kategorie B ihre Lesetheater vor.

In der Pause zog sich die Jury zur Beratung zurück, um die Gewinnerinnen und Gewinner zu ermitteln. Angesichts der qualitativ hochstehenden Beiträge war dies keine einfache Aufgabe. Die Jury zeigte sich beeindruckt angesichts der ausgezeichneten Lesefertigkeiten der Kandidatinnen und Kandidaten.

Die Gewinnerinnen und Gewinner beider Kategorien wurden mit Büchergutscheinen oder einer Überraschung belohnt.
Die Veranstaltung war öffentlich: Viele Familienmitglieder, Freunde und Bekannte hörten aufmerksam zu und liessen sich von den tollen Darbietungen unterhalten.

Fotogalerie Finaltag