Finale vom 14. März 2016

Die Anzahl der Finalistinnen und Finalisten pro Kategorie wurde nach der Zahl der Teilnehmenden und der Bewertung der Jury bestimmt. Die Kinder, die sich bei der Vorausscheidung für das Finale qualifiziert haben, wurden noch am Tag der Vorausscheidung persönlich per Mail benachrichtigt.

Den Finalistinnen und Finalisten wurde am Nachmittag vor dem Finale ein Lese- und Performance-Coaching mit einer Fachperson angeboten. Erfreulicherweise haben sich viele dafür angemeldet.

Fotogalerie Finaltag

Kategorie A: Überraschungstext

Der Text wurde wie üblich von der Organisation vorgegeben. Die Teilnehmenden lasen fortlaufend aus dem Buch «Eine Macke kommt selten allein» von Birgit Schlieper vor. Die dreiminütigen Textabschnitte wiesen einen gleich bleibenden Schwierigkeitsgrad auf.
Die Finalistinnen und Finalisten hatten 15 Minuten Zeit, um den Überraschungstext alleine vorzubereiten. Anschliessend wurde der Text vor der Jury und dem Publikum vorgetragen.

Gewonnen haben:

 

Kategorie B: Sprachspielerei

In der Kategorie B inszenierten die Teilnehmenden in Gruppen vor der Jury und dem Publikum ein Lesetheater. Mal wurde chorisch gesprochen, mal untermalten die Kinder ihre Worte mit Gesten und alle Gruppen konnten ihre Texte ausdrucksstark und auf humorvolle Weise vortragen. Die Texte, welche von den Kindern ausgewählt und vorbereitet wurden, sorgten für eine abwechslungsreiche Unterhaltung.

Gewonnen haben:

 

Und so lief der Vorlesewettbewerb ab

Um 17 Uhr startete das Finale des Vorlesewettbewerbs in der Aula der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Zuerst haben die Kinder der Kategorie A ihren Überraschungstext vorgelesen, danach stellten die Teilnehmenden der Kategorie B ihre Lesetheater vor. Anschliessend zog sich die Jury zur Beratung zurück, um die Gewinnerinnen und Gewinner zu ermitteln, was angesichts der hervorragenden Beiträge nicht einfach war. Auffällig war, dass sich viele Kinder seit der Vorrunde steigern konnten.

Die Gewinnerinnen und Gewinner beider Kategorien wurden mit einem Büchergutschein und einer Überraschung belohnt.
Die Veranstaltung war öffentlich: Viele Familienmitglieder, Freunde und Bekannte hörten aufmerksam zu und liessen sich von den tollen Darbietungen unterhalten.

Fotogalerie Finaltag