Externe Saalvermietung

Die HEP-PH FR hat im Bestreben, künstlerische und sportliche Aktivitäten im Kanton zu fördern sowie Gruppen und Vereine zu unterstützen, die die Schulräume oder Ausstattung der HEP-PH FR nutzen möchten, Weisungen über die Nutzung von Schulräumlichkeiten durch Dritte erlassen. Dabei gelten folgende Grundsätze:

  • Die Räumlichkeiten können Dritten nur dann zur Verfügung gestellt werden, wenn sie für die Art der geplanten Veranstaltung geeignet sind und die Nutzung durch Dritte den Schulbetrieb nicht stört.
  • Die Räumlichkeiten werden vorrangig Sportvereinen oder kulturellen Organisationen, die gemeinnützige Anlässe durchführen, zur Verfügung gestellt.
  • Die Räume dürfen weder für parteipolitische Veranstaltungen noch für rein kommerzielle Geschäftstätigkeiten genutzt werden.

Das Mietverfahren verläuft wie folgt:

  • Das Nutzungsgesuch ist bis spätestens drei Wochen vor der geplanten Veranstaltung der Zentralverwaltung der HEP-PH FR einzureichen.
  • Dem Gesuch ist eine genaue Beschreibung der geplanten Veranstaltung und der damit verfolgten Zwecke beizulegen; zudem muss eine Ansprechperson angegeben werden.
  • Die Genehmigung zur Nutzung wird von der Zentralverwaltung der HEP-PH FR erteilt und kann mit besonderen Nutzungsbedingungen verbunden sein.
  • Für eine regelmässige Nutzung während längerer Zeit muss eine besondere Vereinbarung abgeschlossen werden.
  • Wird der reservierte Raum nicht genutzt, ist die Zentralverwaltung der HEP-PH FR spätestens 48 Stunden im Voraus darüber in Kenntnis zu setzen, bzw. eine Woche im Voraus, wenn die Veranstaltung an einem Wochenende stattfindet. Andernfalls muss die Mietpartei, sofern kein Fall von höherer Gewalt vorliegt, für die entstandenen Kosten aufkommen.

Hinweise:

  • Für jede Nutzung der Schulräumlichkeiten wird eine Mietgebühr verlangt, die gemäss der offiziellen Tariftabelle berechnet und von der Direktion der HEP-PH FR eingezogen wird.
  • Werden die Räumlichkeiten Studierenden und Mitarbeitenden der HEP-PH FR oder Dienststellen des Staates zur Verfügung gestellt, gilt der in der Tariftabelle angegebene Vorzugstarif.
  • Die Aufsicht ist in der Mietgebühr nicht inbegriffen; sie wird der Mietpartei gemäss dem in der Tabelle festgelegten Tarif in Rechnung gestellt.
  • Die HEP-PH FR behält sich das Recht vor, Reinigungsarbeiten in Rechnung zu stellen, die infolge ausserordentlicher Verschmutzung zusätzlich zur Reinigung der gemieteten Räume durch die Aufsichtsperson notwendig sind.
Kontaktliste: 
Funktion Telefon E-Mail
Hayoz Christophe
Technischer Mitarbeiter
026 305 71 09 hayozch@edufr.ch