Entwicklungsprojekte

Einführung in die Didaktik der Religionskunde
Teilnehmende: Dominik Helbling (PH Luzern), Petra Bleisch
Finanzierung: HEP|PH FR, Swissuniversities (P9, Förderung der Fachdidaktiken)
Zeit: 2021-2023

Bislang fehlt eine kompakte Einführung in die Didaktik der Religionskunde. Diese Lücke soll mit dem geplanten Band zum Fach- und Bildungsverständnis eines religionskundlichen Unterrichts geschlossen werden.
Das primäre Zielpublikum der Einführung sind Studierende der Religionswissenschaft, die sich in das Schulfeld einarbeiten und daher mit der Sprache und der Denkweise der Fachdidaktik vertraut werden wollen sowie Studierende des Lehramts für die Stufen Primar und Sekundar inkl. Gymnasium in deutschsprachigen Ländern, die sich für ein religionskundlich ausgerichtetes Fach qualifizieren. Gleichermassen sollen bereits ausgebildete Lehrpersonen angesprochen werden, die sich für ein entsprechendes Fach nachqualifizieren.

Non-binäre Kinder- und Jugendliteratur im Unterricht
Teilnehmende: Ariane Schwab, Petra Bleisch
Finanzierung: HEP|PH FR
Zeit: 2020-2021

Ausgehend von der Frage nach der (Re-)produktion von Geschlechterstereotypen beleuchtet dieses Projekt Figuren in der Kinder- und Jugendliteratur, welche sich der binären Geschlechterlogik entziehen. Dabei interessiert insbesondere, welche Gegenentwürfe der binären Ordnung entgegengesetzt und welche Narrative dabei entworfen werden. Ziel dieses Entwicklungsprojektes ist es, zum Thema Trans* konkrete Handlungsweisen für den Unterricht zu skizzieren, die sowohl Kriterien für die Medienauswahl als auch unterrichtsmethodisch einen Weg durch die Verbindung des literarischen Gesprächs mit Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen aufzeigen.

Abgeschlossene Projekte

„Die Philokinder“ - Adaptation des Lehrmittels « Les Zophes » für die deutschsprachige Schule (Zyklus 1)
Teilnehmende: Petra Bleisch, Sophia Bietenhard (PH Bern), Editions Agora
Finanzierung: HEP|PH FR, PH Bern, Editions Agora
Zeit: 2018-2020

Das Lehrmittel „Les Zophes“, entwickelt von der PH Freiburg in Zusammenarbeit mit der PH Waadt und dem Verlag Agora, wird für den deutschsprachigen Raum adaptiert. Eine begleitete Einführung des Lehrmittels ist geplant.

Elaboration et réception de la méthode d’éthique « Zophes »
Teilnehmende: Samuel Heinzen, Christine Fawer-Caputo (HEP VD), Editions Agora
Finanzierung: HEP|PH FR und Partnerinstitutionen
Zeit: 2014-1018

L’introduction, par le Plan d’Etude Romand, d’objectifs éthiques explicites en 1ère et 2ème année Harmos, nécessite la création d’une méthodologie. En collaboration avec la HEP-VD et les Editions Agora, une méthode idoine a été créée en vue d’une entrée progressive sur le terrain dès 2017. La réception de cette méthode, dès ses phases expérimentales, est analysée en vue de discerner autant le paramétrage pratique que les rapports aux savoirs (Wolfs, 2010) spécifiquement engagés dans cette discipline.

Raison et déraison de la pratique philosophique en classe primaire ordinaire
Teinehmende: Samuel Heinzen, Jean Ducotterd
Finanzierung: HEP|PH FR
Zeit: 2016 - 2018

La prise en charge de l’enseignement de l’éthique est fréquemment attribuée à des enseignant-e-es qui n’ont pas obligatoirement reçu une formation disciplinaire dans ce domaine. La nécessité de se former en pratiquant constitue ainsi une composante clef de cette discipline. Après avoir rendu compte de la faisabilité d’une telle démarche (Heinzen 2013, 2014) un guide de pratique sera élaboré en vue de proposer des parcours d’enseignements formatifs.