Master of Arts in Fremdsprachendidaktik

Der spezialisierte Master of Arts in Fremdsprachendidaktik wird in Zusammenarbeit mit der HEP|PH FR, der PH  Zürich sowie der Università della Svizzera italiana (USI) und dem Dipartimento Formazione e Apprendimento (DFA) der Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI) an der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg angeboten.

Es handelt sich um einen Studiengang für angehende Fachleute für Fragen der Theorie und Praxis des Fremdsprachenunterrichts. Das Masterprogramm vermittelt Kenntnisse verschiedener Ansätze und Methoden des Fremdsprachenlehrens und -lernens, deren Analyse die Studierenden befähigt, Lehr-Lern-Konzepte für die verschiedenen Stufen (Primar- bis Sekundarstufe II) zu bewerten, weiterzuentwickeln und anzuwenden. Das Programm umfasst zweisprachige Lehrveranstaltungen zum Spracherwerb und zum Sprachenlehren, zur mehrsprachigen Kompetenz, zu gesellschaftlich-politischen Aspekten der Mehrsprachigkeit, zur Mehrsprachigkeitsdidaktik, zur angewandten Linguistik und zur allgemeinen Didaktik sowie ein Unterrichtspraktikum an einer pädagogischen Hochschule (für weitere Informationen klicken Sie bitte hier).

Die HEP|PH FR ist sowohl auf organisatorischer als auch auf unterrichtspraktischer Ebene am Masterstudiengang beteiligt. Die HEP|PH FR bietet Praktikumsplätze für die Bereiche DaF, FLE und EFL an und organisiert die Unterrichtspraktika an den Partnerhochschulen, zu denen ebenso die Pädagogische Hochschule Luzern zählt. Konkret ist für die Verteilung der Praktikumsplätze ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in des Fachdidaktikzentrums Fremdsprachen (CeDiLE) zuständig. Des Weiteren wirkt die HEP|PH FR aktiv im Unterricht dadurch mit, dass eine Dozierende der HEP|PH FR ein Lehrveranstaltung leitet.