Berufspraktische Ausbildung

Berufspraktische Ausbildung

Die berufspraktische Ausbildung umfasst 40 ECTS-Punkte und beinhaltet sowohl unterschiedlich organisierte Praktika als auch deren Vor- und Nachbereitung. Die Praktika sind gleichmässig über die 6 Semester verteilt und finden in Form von Tages- und Blockpraktika statt. Je nach Ausbildungssemester werden unterschiedliche Zielsetzungen gesetzt (siehe Verzeichnis der Lehrveranstaltungen).

In den Praktika werden die Studierenden von erfahrenen Praktikumslehrpersonen betreut sowie von Mentor*innen begleitet. Das Arbeitsbündnis zwischen Studierenden und Praktikumslehrpersonen wird jeweils vorgängig in der obligatorischen Praktikumsvereinbarung definiert.

Die Verbindung von Theorie und Praxis wird insbesondere in folgenden spezifischen Unterrichtsgefässen thematisiert:

  • Ateliertage: Hierbei handelt es sich um Tagesveranstaltungen ab dem 2. Semester. Ausgangspunkt für die Ateliers sind Fragen und Themen der Praxis. Die Ateliers werden von Dozierenden der HEP|PH FR in Zusammenarbeit mit Praxisausbildner*innen durchgeführt.
  • Integrationstage: Nach den Praktika werden die Studierenden angehalten, die gemachten Erfahrungen des Praktikums zu reflektieren. Diese Tage werden von Mentor*innen animiert.
  • Lerndossier (LD): Das LD beschreibt den fortwährenden Entwicklungsprozess, in ihm dokumentieren, kommentieren und analysieren die Studierenden ihren Lernweg. Auch halten die Studierenden darin ihre erbrachten Leistungen sowie persönliche Erfahrungen und professionelle Entwicklungen fest und reflektieren dies mit ihrer Mentorin/ihrem Mentor.

Sämtliche Angaben zu den Praktika (Weisungen, Validierungsdokumente, Zuteilungen etc.) finden sich auf Educanet2 (Login erforderlich).

Partnerschulen

Die HEP|PH FR arbeitet im Rahmen der berufspraktischen Studien mit Partnerschulen zusammen. Durch diese partnerschaftliche Zusammenarbeit wird den Studierenden die Möglichkeit geboten, während einem Jahr die Praktika an der gleichen Schule zu absolvieren. Dadurch erhalten die Studierenden die Möglichkeit sich vertiefter mit den Aufgaben und Pflichten ausserhalb dem eigentlichen Unterricht auseinanderzusetzen.

Für die Schulen führt dies zu einer intensiveren Kooperation mit der HEP|PH FR sowie zur Möglichkeit, Praktikant*innen verstärkt und über längere Zeit in die Arbeit an einer Schule einzubinden.

 

Links / Dokumente

 


Kontaktliste: 
Funktion Telefon E-Mail
Ausbildung Kindergarten und Primarschule
026 305 71 26 ausbildungprimarstufe@phfr.ch
Partnerschulen
Information & Beratung
partnerschulen@phfr.ch